Welche Lizenzen kann ich erwerben?

 

Vor Beginn der Ausbildung kannst Du dich zwischen zwei Lizenzen entscheiden - der LAPL A und der PPL A. Beide berechtigen zunächst einmal zum nichtgewerblichen Fliegen auf der jeweiligen Luftfahrzeugkategorie, auf der die praktische Prüfung abgelegt wurde. Trotzdem gibt es einige Unterschiede, welche wir dir hier genauer erläutern möchten.

Einige verwendete Abkürzungen

PPL A   - Private Pilot License Aircraft

LAPL A - Light Aircraft Pilot License Aircraft

TMG    - Touring Motor Glider
Reisemotorsegler (hier fällt unsere D-KNIA hinein)

SEP      - Single Engine Piston, oft auch "Echo-Klasse"
einmotorige Flugzeuge mit Kolbentriebwerk, sprich mit normalen 4-Takt Otto-oder Dieselmotoren.
In diese Kategorie zählt beispielsweise auch unsere Cessna 172.

VFR      - Visual Flight Rules
Fliegen nach Sicht, sprich ohne Radarführung

IFR       - Instrument Flight Rules
Fliegen nach Instrumenten unter Radarführung

 

Während die LAPL A eher für Freizeitflieger gedacht ist, die lediglich mit Motorseglern und einmotorigen leichten Motorflugzeugen mit bis zu 3 Passagieren unter Sichtflugbedingungen fliegen möchten, richtet sich die PPL A an Leute, die "höher hinaus" möchten und möglicherweise sogar gedenken, ausgehend von dieser Basis einen Weg in Richtung der kommerziellen Fliegerei einzuschlagen. Hierfür wird allerdings die CPL (Commercial Pilot License) benötigt.

Solltest du dich im Nachhinein umentscheiden - kein Problem. Eine Umschulung von LAPL A auf PPL A ist möglich!

Voraussetzungen für eine Flugausbildung

Voraussetzungen für eine Flugausbildung So ist für den ersten Alleinflug ein Mindestalter von 16 Jahren und für die Erteilung des weiterlesen

Was kostet ein Flugschein?

Ähnlich wie bei einem Autoführerschein variieren die Kosten je nach Anzahl der benötigen Flugstunden. Diese sind abhängig von äußeren Einflüssen weiterlesen

Welche Lizenzen kann ich erwerben?

Vor Beginn der Ausbildung kannst Du dich zwischen zwei Lizenzen entscheiden - der LAPL A und der PPL A. Beide berechtigen weiterlesen

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Motorflugausbildung lässt sich relativ gut in 5 Phasen einteilen, in denen Du nach und nach die verschiedenen Inhalte und weiterlesen
  • 1

Über uns

Wir sind ein kleiner Motorflugverein am Flugplatz Norden-Norddeich an der ostfriesischen Nordseeküste.
Wenn es das Wetter zulässt, sind wir mit unseren beiden Flugzeugen das ganze Jahr über, egal ob zu Schulflügen, zu entspannten Rundflügen um die Inseln oder zu größeren Touren quer durch Deutschland fast durchgehend in der Luft.


Aero-Club Norden-Nordsee e.V.
Westerlooger Strohweg, 26506 Norddeich
hwhoppe@gmx.de
Termine nach Absprache